Bücher

40 Tage quer durch Georgien

Georgien , Ushguli

Georgien ist gerade ein sehr angesagte Reiseland. Vor allem junge Leute zieht es in das Land zwischen Kaukasus der Russischen Förderation und der Türkei, Armenien und Aserbaidschan. Alle die bereits Georgien erlebten, beschreiben ein interessantes, ursprüngliches und kulturvolles Land. Vor allem mit einer sprichwörtlichen Gastfreundschaft der Georgier. Nach Vierzig Tagen Reiseabenteuer in Armenien ist im letzten Jahr von Constanze John Vierzig Tage Georgien – bei  DuMont erschienen. In ihrem Buch beschreibt die Autorin täglich genau diese besonderen Begegnungen mit den Menschen auf ihrer Reise. Mit der älteren Generation, mit jungen Leuten wie dem Musiker Reso oder Reisenden, wie  Lolita, die auf der Suche nach ihren armenischen Wurzeln ist. Geschichten über die Menschen, die Natur, Sehenswürdigkeiten und Kulturdenkmäler. Ob  in den großen Städten wie Tiflis oder Baku oder in kleineren Orten wie Bodbe oder Sugdidi. Es geht quer durch das Land, zu Klöstern und Kathedralen, übernachtet wird überwiegend in privaten Unterkünften. In den Kapiteln erfährt man u.a. über Wege, Wellen, Berührung und Abenteuer aber auch über Väter, Geister und Ahnen. Bewegende und überraschende Momente ebenso wie Informationen wie aus Gori, Stalins Geburtsstadt. Und immer wieder Begegnungen mit der Gastfreundschaft der Georgier, mit dabei Wodka und Trockenfisch. Aber auch Chinkali, speziell gefüllter Teigfladen und Georgischer Wein gehören zu den regionalen Spezialitäten.zu Klöstern und Kathedralen

Constanze John  | 40 Tage GeorgienUnterwegs von Tiflis bis ans Schwarze MeerDuMont Reiseabenteuer 2018Knapp 400 Seiten umfassen die persönlichen Reiseerlebnisse der Autorin – Unterwegs von Tiflis bis ans Schwarze Meer. Man folgt gern den unterhaltsamen Geschichten, den Begegnungen mit Künstlern und Intellektuellen.  Man ist aber etwas überrascht, dass der Reiseführer mit nur sehr ausgesuchten schwarz/weiß Bildern illustriert ist. Vielleicht hätte man sich doch gern Porträts der beschriebenen Menschen gewünscht, um auch aus ihren Gesichtern zu lesen und ein paar Fotos mehr, um die malerisch beschriebene Wegstrecke und Landschaft  zu erfassen. Aber dann wäre es vielleicht mehr ein Bildband geworden.

Constanze John  | 40 Tage Georgien
Unterwegs von Tiflis bis ans Schwarze Meer
DuMont Reiseabenteuer 2018

Artikelfoto: Georgien Ushguli, pixabay.com