AktuellesKostproben

Crème Brûlée einmal ganz anders

Crème Brûlée mit Parmigiano Reggiano und Himbeeren und Aprikosen

Noch ist er nicht zu ende, der Sommer. Noch gibt es genügend Sommer-Früchte, die in besonderen Kombinationen für lukullische Erlebnisse sorgen. Das noch, bevor der Herbst mit seinem Obstangebot die Geschmacksnerven auf eine andere Art herausfordert.  Hier ein Rezept für eine Crème Brûlée mit Parmigiano Reggiano, Himbeeren und Aprikosen. Diese raffinierte Dessert Komposition ergibt eine ganz neue Köstlichkeit – mit einem mediterranen Sommergefühl auf der Zunge.

ZUTATEN für 6 Personen:
200 ml Sahne
50 ml Milch
2 Eigelb
30 g Parmigiano Reggiano, 24 Monate gereift
4 Aprikosen
½ Vanilleschote
20 g brauner Zucker
100 g Himbeeren
Essbare Lavendelblüten

ZUBEREITUNG:
Sahne, Milch, Vanillemark und Schote zusammen aufkochen. Das Eigelb schaumig schlagen und nach und nach die heiße Flüssigkeit zum Eigelb geben. Parmesan hinzugeben und vermengen.
Eine halbe Aprikose, Himbeeren und etwas Lavendel in sechs Schälchen legen und die flüssige Crème hinzugeben. Ein tiefes Backblech mit Wasser füllen, die Schälchen hineinstellen und bei 120°C so lange im Ofen backen, bis die Crème am Rand fest wird, in der Mitte jedoch noch weich ist.
Abkühlen lassen und für zwei Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren mit braunem Zucker bestreuen und flambieren.

 

Artikelfoto: Crème Brûlée mit Himbeeren und Aprikosen, Foto: © Consorzio del Formaggio Parmigiano Reggiano