AktuellesKostproben

Sachsen-anhaltische Kultursommernacht 2019

Veröffentlicht

An diesem Abend, der Kultursommernacht 2019, in der Landesvertretung Sachsen-Anhalt, standen die vielzähligen UNESCO-Welterbestätten des Landes im Mittelpunkt. Mit dem Bauhaus Dessau und den Meisterhäusern, der Fachwerkstadt Quedlinburg, dem Gartenreich Dessau-Wörlitz sowie den Lutherstätten in Wittenberg und Eisleben – alles touristische Magneten – verfügt das Bundesland Sachsen-Anhalt über eine bemerkenswert hohe Dichte an UNESCO Welterbestätten.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsident Reiner Haseloff am Stand vom „Eiswerk“ Brehna, Foto: © H. P. Gaul

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel eröffnete mit dem Ministerpräsidenten Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff, den Abend. Wie viele Besucher  probierte auch die Bundeskanzlerin die den Abend begleitenden kulinarischen Köstlichkeiten. Ein regelrechtes Feuerwerk von Leckereien aus Sachsen-Anhalt. Viele waren dabei, die den Titel “Preisträger 2019 Kulinarisches Sachsen-Anhalt” tragen: u.a. Kaffee aus der Kaffeerösterei Hannemann, Köthen; Schafmilchschnittkäse “Roter Pfeffer” aus der Schafmilchkäserei Jaare aus Lindau sowie der Bördespeck Original Gouda geräuchert aus der Börde Käse GmbH, Vahldorf.

Schafmilchschnittkäse aus der Schafmilch-käserei Jaare aus Lindau, Foto: © gab

Favoriten des abends waren auch die schon traditionellen „Halloren-Pralinen“ aus Halle an der Saale sowie das Eis vom “Eiswerk” Brehna. Was wäre aber ein Kulturfest Sachsen-Anhalts ohne regionale Weine. Die Zeitzer Winzerin Annemarie Triebe, Weinkönigin Saale-Unstrut, empfahl aktuelle und ausgezeichnete Weine aus dem Qualitätsweinanbaugebiet Sachsen-Anhalt. An dem kommunikativen Abend für die zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur durchweg willkommene Tropfen, ob rot, rosé  oder weiß.

 

“20 Jahre Garten-Träume Sachsen-Anhalt” , Foto: © gab

Informationen über “20 Jahre Garten-Träume Sachsen-Anhalt” gaben für das Jahr 2020 einen Ausblick und vermittelten Vorfreude auf das Kommende.

 

 

 

 

 

 

 

Artikelfoto: Innenhof der Landesvertretung Sachsen-Anhalt zum Kultursommerfest 2019, © gab