AktuellesWeine & co.

Jungweine von Saale und Unstrut

Benjamin Ohly vom Landesweingut Kloster Pforta
Benjamin Ohly vom Landesweingut Kloster Pforta

Eine ausgelassene Stimmung herrsche Ende März in der Landesvertretung Sachsen-Anhalt. Und das lag nicht nur an den steigenden Frühlingsgtemperaturen.  Gastgeber Staatssekretär Dr. Michael Schneider hatte zur Jungweinprobe eingeladen. Vom nördlichsten Qualitätsweinanbaugebiet Europas, der Saale-Unstrut, präsentierten sich acht ausgewählte Weingüter mit ihren unterschiedlichen Jungweinen. Mit dieser Veranstaltung wurde die Jungweinverkostung mit neuen Weinen des Jahrgangs 2018 der Region Saale und Unstrut eröffnet. Mit dabei waren : Landes Weingut Klosterpforte GmbH, Winzervereinigung Freiburg-Institut eG, Weinmanufaktur Alte Zuckerfabrik, Weingut Bobbe, Weinbau Dr. Lindicke, Weingut Fröhlich-Hake, Weinhaus Siegmund & Klingbeil, Winzerhof Gussek.

An diesem Abend hatten die Weingenießer die Wahl der Qual: trockene, halbtrockene oder liebliche Weine, Weiß- und Rotweine, von Reben wie Weißburgunder, Portugieser, Blauer Zweigelt, Scheurebe, Blauer Zweigelt, Dornfelder oder Grauburgunder (Barrique), und von Anbaugebieten wie dem Weimarer Poetenweg, Saalhäuser, Schloss Neuenburg und Naumburger Steinmeister. Alles charaktervolle und besondere Weine.

 

Am Stand Winzerhof Gussek Gebietsweinkönigin Gina Maria Gräfe mit Kim Le Thanh, Weinbauverband-Saale-Unstrut und Andre Gussek

Weingüter mit Tradition, Familienweingüter und neu gegründete Güter bewirtschaften ihre Weinberge entlang der Saale Unstrut. Allen ist gemeinsam, dass sie ihre charaktervollen Weine in der Weinanbauregion, die  seit 1000 Jahren existiert, mit viel Leidenschaft und Akribie herstellen. Zu den jungen Winzern gehört Hendrik Bobbe aus Nebra. Er gründete sein Weingut 2009. Seitdem bewirtschaftet der studierte Literaturwissenschaftler 1,3 Hektar Rebfläche. Ein vergleichsweises kleines Weingut mit ausgesuchten Weinen. Dr. Brigitte Dörfer begeisterte sich für einen Riesling, 2018er Memlebener Steinklöbe.

 

 

exklusive Jungweinprobe in der Landesvertretung Sachsen Anhalt
Volker Fröhlich und Staatssekretär Dr. Michael Schneider
bei der Weinprobe von “Allerhand 2018”

Am Stand des Weingut Hake-Fröhlich verkostete  Gastgeber Staatssekretär Dr. Michael Schneider “Allerhand 2018”, einen Gemeinschaftswein der Salle-Unstrut Region. Eine frische, leichte Weißweincuvée,  mit derem Genuss  zusätzlich ein Projekt der Region unterstützt wird. Das Weingut hat besteht seit 1997 und konnte seitdem seine Betriebsfläche auf 10 Hektar ausbauen.

Benjamin Ohly vom Landesweingut Kloster Pforta bot u.a. einen frisch, fruchtigen “Weißen Burgunder” zum Verkosten an. Zu seiner Auswahl der 18er Jungweine gehörten auch ein Riesling mit harmonischer Säure und ein rassig und kerniger “Kerner”.

Bis zum Mai 2019 finden die Jungweinproben, begleitet von unterschiedlichen Veranstaltungen in der Saale- Unstrut Region statt, auch Weinwanderungen oder Weinverkostungen mit kulinarischen Köstlichkeiten.

Infos: Exklusive Jungweinprobe 2019  Saale-Unstrut

Titelfoto: Exklusive Jungweinprobe in der LV Sachsen Anhalt, Bruderschaftsmeister der Weinbruderschaft Saale-Unstrut, Dieter Hanisch, Gebietsweinkönigin Gina Maria Gräfe, Staatssekretär Dr. Michael Schneider (v.l.n.r.), Fotos: gabs