AktuellesBücherKochbücher

Kochen wie in Osteuropa

Ein sehr edler Buchtitel, geprägt mit goldenen Lettern und Naturelementen. Auf den ersten Blick assoziiert man mit dem Buchtitel „Matrjoschka“ nicht gleich ein Kochbuch, aber die Subhaedline „Kochen wie in Osteuropa“ fällt unter dem Titel gleich ins Auge und macht neugierig.

Tanja Dusy, MATRJOSCHKA, Foto: ©gab

„Jedes osteuropäische Land, jede Nation hat ganz eigene Spezialitäten und besondere Gerichte. Trotzdem lassen sich viele Verbindungen, Ähnlichkeiten und Muster erkennen und ganz genüsslich erfahren,“ führt Autorin Tanja Dusy in ihrem gerade erschienenen neuen Kochbuch in das Thema ein. Es ist ein Kochbuch der authentischen Küche, mit allem was in der osteuropäischen Küche dazu gehört: Butter und Schmalz, gebratener Speck, Quark, Kartoffeln und Mehl und viel Gemüse.

„Zentrale Rolle im Bereich Alltagsküche bilden allerorts deftige Suppen oder Schmortöpfe, egal ob mit den typisch säuerlichen Aromen durch verwendetes „Kwas“, Salzgurken, Sauerkraut in den Suppen Russlands und Polens oder der Paprikaschärfe in ungarischen Gulaschtöpfen. Sie stehen rund ums Jahr auf dem Tisch als wohlig wärmender „Bortsch“ oder als kalte Sommersuppe mit kühlendem Kefir oder Sauerrahm.“

Osteuropa genießen

Gut strukturiert beschreibt Dusy in sieben Hauptrubriken knapp 80 Rezepte aus den unterschiedlichsten, osteuropäischen Ländern wie Armenien, Bulgarien, Georgien, Polen, Rumänien, Russland, Slowenien, Tschechien, Ukraine, Ungarn, Usbekistan und Weißrussland:

Tanja Dusy, MATRJOSCHKA, Foto: ©gab

Hier die Hauptthemen: Kleinigkeiten & Snacks, Klöße, Pelmeni und Co., Piroschki, Blini & Co., Suppen und Eintöpfe, mit viel Gemüse, Fisch und Fleisch, Süßes & Gebäck. Das Buch bietet jedem Etwas, Fleisch- und Teigwarenliebhabern, aber auch für Vegetarier  vielfältige Rezepte mit Pilzen, Kohl und Roter Bete.Überhaupt macht die Abwechslung der Gerichte das Spannende dieses Kochbuches aus. Griebenschmalz aus Polen, Schneewittchen-Salat aus Bulgarien, aus Georgien Spinat-Pkhali, Krautfleckerl aus Tschechien, gebackene Piroschki aus Russland, Bigos aus Polen, Plov aus Usbekistan, Lamm mit Quitten aus Armenien, Polenta-Kuchen aus Rumänien, Cozonac (Nusszopf) aus Bulgarien und Slowenien.

Kulinarische Sehnsuchtsländer
Tanja Dusy, MATRJOSCHKA, Foto: ©gab

Das Buch bietet eine umfangreiche, kulinarische Reise durch Osteuropa mit bekannten und weniger bekannten Gerichten. Die Nationalgerichte und Spezialitäten werden ausführlich zum Nachkochen beschrieben.Tanja Dusy ist eine gestandene Foodjournalistin und Kochbuchautorin und hat bereits mehr als 40 Titel insbesondere zu den Themen der Alltags- und Länderküche veröffentlicht. Auszeichnungen und Preise ehrten sie für ihre professionelle Arbeiten. Ihre besonderen Tipps für die Zubereitung der Gerichte machen das gewisse Etwas beim Kochen aus. Eine gründliche Zutatenliste und appetitanregende Fotos von Britta Welzer und Svenja Mattner-Shahi steigern  regelrecht die Lust auf dieses Koch-Reiseabenteuer und die Sehnsucht nach mehr.

Tanja Dusy
MATRJOSCHKA – Kochen wie in Osteuropa;
Hardcover, 160 Seiten, EMF Verlag
ISBN: 978-3-96093-862-0,

Artikelfoto: Oladji-Buchweizenpfannkuchen und Rote-Bete-Craved-Lachs aus  MATRJOSCHKA, Foto:©gab