AktuellesBücherKunst & Kultur

Ein Sommer mit Überraschungen

Mit einem (Corona) Jahr verspätet erscheint Lucinde Hutzenlaubs neuer Roman. Auf Instagram definiert sie ich als Autorin, Kolumnistin, Mutter und Mensch. Sie ist verheiratet, hat vier Kinder und zwei Katzen. Stoff sicher genug, um die verschiedensten Themen für unzählige Bücher zu finden. Nun hier ihr neuer Roman „Drei Frauen und ein Sommer“ in dem sie laut Internetseite, viel Persönliches Preis gegeben hat, von Ihrem Vater und seiner Schwester.
Handlungsorte sind hauptsächlich die Schwäbische Alb und der Märchensee.

 Und darum geht es

Und darum geht es: Da sind die drei Frauen: Helga von Betzenstein weiß, kuragiert was sie will, pflegte aber aufopferungsvoll ihren Mann. Sie lebt mit ihrer Tochter in einer repräsentativen Villa. Zwar hat ihre Tochter Isolde, genannt Kiki, ihre eigene Wohnung im Haus, aber das hält ihre Mutter nicht davon ab, Kiki mit Wünschen und Problemen auf der Arbeit zu nerven. Tante Elsie, Frau Dr. von Betzenstein, ist gerade verunfallt und befindet sich in einer Reha auf der Schwäbischen Alb. Kikis Mutter beschließt kurzfristig einen Besuch zusammen mit ihrer Tochter, der Lieblingsnichte von Tante Elsie. Die Fahrt mit einer Panne, also mit einer Unterbrechung, führt die beiden an einen Ort, der mit der Vergangenheit von Tante Elsie eng verbunden ist. Bisher war nichts genaues bekannt, von der tragischen Liebe von Elsie und Kurt, die jetzt über 70 Jahre zurückliegt. Kurt, der Elsie damals ein Haus am See versprach, von dem sie heute noch träumt, obwohl Kurt nicht nach dem 2. Weltkrieg zurückkam. Und dann taucht doch eine Hütte am See auf, am Märchensee, und auch der Neffe von Kurt.

Geschichten des Lebens

Das Buch erzählt in einer faszinierenden Leichtigkeit vom Leben in einem kleinen familiären Umkreis. Unterhaltsam werden Mutter- Tochter Probleme thematisiert, aber auch das gegenseitige Neuerkennen. Wie fühlt sich die alte Tante Elsie in einer Rehaklinik. Wie helfen ihr Schwägerin und Nichte? Ihr, die keine andere Familie hat, außer dem Familientraum mit ihrer großen Liebe. Welche Rolle spielt ihre Lieblingsnichte? Und kann Kiki sich so kurz nach einer enttäuschten Liebesbeziehung neu öffnen?

Es sind Geschichten aus der Vergangenheit mit Erinnerungen, von der Gegenwart und ihren täglichen neuen Erfahrungen, aber auch von der Zukunft und Träumen, eingerahmt von Natur und Romantik. Aber irgendwie liest sich der Liebesroman auch spannend. Man möchte wissen, was die Akteure fühlen, was an Überraschungen passiert und ob für die Beteiligten am Ende alles gut wird. Oder besser, ob sie zufrieden, vielleicht auch glücklich, in ihren veränderten Situationen werden.

Und das sei verraten: Vieles wird gut.

Drei Frauen und ein SommerLucinde Hutzenlaub, „Drei Frauen und ein Sommer“
Roman,  Taschenbuch, 400 Seiten
Penguin Verlag
ISBN: 978-3-328-10555-8

 

Artilkelfoto: Schwäbische Alb, Pixabay License