AktuellesKunst

Live-Ausstellung in Berlin: Christo & Jeanne-Claude “Projects 1963-2020”

Veröffentlicht

Endlich ist es wieder möglich, live Ausstellungsflair zu genießen. Welch ein Kunsterlebnis. Seit dem 6. Mai 2020 zeigt die Ausstellung Christo & Jeanne-Claude: Projects 1963-2020 im Palais Pupulaire originale Objekte, Zeichnungen und Fotos des international bekannten Künstlerehepaars aus der privaten Sammlung von Ingrid und Thomas Jochheim.

Ausstellung Palais Populaire Berlin, Christo & Jeanne-Claude: Projects 1963-2020;© gab
Internationale Projekte

Es war vor 25 Jahren,  als Christo & Jeanne-Claude das politisch wichtige  Symbol Berlins und Deutschlands, den Reichstag, verhüllte. Damals feierten vom  24. Juni bis zum 7. Juli 1995  über 5 Millionen Berliner sowie nationale und internationale Gäste diese spektakuläre Installation. Anlässlich dieses Jubiläums und zu dem bevorstehenden 85. Geburtstag von Christo (13.6.) kuratierte Friedhelm Hütte, der internationale Kunstaktivitäten der Deutschen Bank verantwortet, diese Ausstellung. Es werden die weltweit eindrücklichsten Projekte der beiden Künstler seit den frühen 60er Jahre bis in die heutige Zeit präsentiert. Mit einbezogen, die nun auf den Herbst 2021 verschobene Verhüllung des Arc de Triumphe in Paris.

Ausstellung Palais Populaire Berlin, Christo & Jeanne-Claude: Projects 1963-2020; © gab

Blaue, gelbe, rote oder weiße Farbtupfer werden auf den Original-Zeichnungen der von Christo & Jeanne-Claude verhüllten Objekte zum Hingucker: in Paris die Pont Neuf, in New York ” The Gates” im Central Park, Miamis Inseln, die Küste von Australien oder das Projekt ” The Floating Piers (2014- 2016) auf dem italienischen Lago d’Iseo. Fast 700 Exponate, darunter das Buch “early works 1958 – 64” von Matthias Koddenberg oder “Look Magazine  Empaquetè 1965”. Beiträge von Matthias Koddenberg zu Christo & Jeanne-Claude finden sich auch in dem begleitenden aktuellen Ausstellungskatalog (ISBN 978-3-7356-0649-5).

Verhüllter Reichstag

Zwei übergroße Zeichnungen von Christo (1983, Pastell, Kohle und Kreide; 1987, Bleistift, Kohle, Wachskreide) jeweils mit Stadtplan zeigen den seit 1971 geplanten “Wrapped Reichstag”. Erinnerungen werden an diese einmalige, künstlerische Aktion von 1995 wach. 14 Tage war Berlin im friedlichen Ausnahmezustand: vor Faszination, Glück und Begeisterung. Christo & Jeanne-Claude dokumentierten mit dem verhüllten Reichstag ein Kunstwerk, das für die Menschen damals auch als Symbol für das wiedervereinte Berlin und Deutschland stand.

Ausstellung Palais Populaire Berlin, Christo & Jeanne-Claude: Projects 1963-2020;© gab
Eindrückliche Momente

Im 2. Stock zeigt dazu ein eindrucksvoller Dokumentarfilm “Dem Deutschen Volke – Verhüllter Reichstag” von Wolfram Hissen die damalige Atmosphäre. Zu sehen und emotional nachvollziehbar ist auch die Entwicklung des Projekts von 1971 bis 95  mit Blick hinter die Kulissen. Festgehalten sind Momente der Projektrealisierung und auch die ehrlichen Kommentare von Christo & Jeanne-Claude während der Verhüllung des Reichstages mit über 100.000m² Stoffbahnen. Die  Stimmung der Besucher blieb während der 14 Tage regelrecht euphorisch. Insgesamt 5 Millionen Zuschauer kamen. Sie blieben, wechselten, kamen erneut wieder.
Diese eindrücklichen Momente des Berliner Sommermärchens 1995 im Zusammenhang mit den internationalen Kunstprojekten von Christo & Jeanne-Claude lebt hier in den Räumlichkeiten des historischen Prinzessinnen Palais für drei Monate im Zentrums der Hauptstadt Berlins erneut auf.

Ausstellung Palais Populaire Berlin, Christo & Jeanne-Claude: Projects 1963-2020;© gab

Ausstellung bis 17. August 2020:
PalaisPopulaire
Unter den Linden 5, 10117 Berlin
geöffnet Mittwoch bis Montag 11 – 18 Uhr, Donnerstag bis 21 Uhr

Eintritt frei

Filmprogramm
täglich 12 Uhr,
Along US 50, 2008 von Wolfram Hissen

Täglich 13 Uhr,
The Running Fence Revisited, 2010 von Wolfram Hissen

Wochentags 14 Uhr, Samstags und Sonntags 16 Uhr
Dem Deutschen Volke – Verhüllter Reichstag, 1971 – 95, 1996 von Wolfram Hissen

Montags 16 Uhr
Christo -Walking on Water, 2018 von Andrey Paounov,© Alamoda Film

 

Artikelfoto: Ausstellung Christo & Jeanne-Claude “Projects 1963-2020”, Fotos: © gab