Aktuelles

Wohlfühlgefühl-Soulfood

Ehrlich gesagt, ab und zu geht der Appetit auf Fast Food mit mir durch, zum Beispiel bei Pommes frites rot/ weiß (Ketchup und Mayonaise), Burger oder Chips. Aber mit dem Heißhunger kommt sofort das Wissen darüber, dass all die angebotenen Fertigprodukte ungesund sind. Allein der Zuckeranteil eines 20-Gramm-Portionsbeutelchns Ketchup enthält durchschnittlich 4,5 Gramm Zucker. Sieht man auf die Trends, steigt der Pro-Kopf-Zuckerkonsum von erschreckenden 36,8 Kilogramm voraussichtlich 2021 weiter um 0,1 Prozent.
Zwei junge Frauen, Alexandra Stech und Felicitas Riederle, gehen das Thema gesundes, zuckerfreies Kochen und Backen in ihrem aktuellen Buch „Soulfood -zuckerfrei“ an. Nicht nur das. „Epi-Food ist ein von uns entwickeltes, nährstoffbasiertes Ernährungskonzept…. Bei unserem Epi-Credo wird auf Weizen, Kuhmilch und raffinierten Zucker verzichtet, aber auch künstliche Aroma- oder Konservierungsstoffe finden hier keinen Platz,“ fassen sie ihre Philosophie in ihrem Kochbuch zusammen. Über 60 einfache und gesunde Rezepte präsentieren die Autorinnen und ….Überraschung, darunter sind die Rezepte „Asia- Pommes mit Knoblauch und Mayo“, Lachs-Burger im Rote Bete Bun“ und „ Spicy Paprika-Kokos-Chips“ .

Übersichtliche Struktur des Kochbuches
Apfel-“Donats”S. 104, Foto: ©gab aus Soulfood zuckerfrei | EMF Verlag,

Die übersichtliche Struktur des Buches führt zu den jeweiligen Themen: Frühstück, Epi(C) Fast-Food, Gerichte mit Fisch&Fleisch, Snacks & Candy, Saucen & Cremes,Lattes & Mocktails. Einführend wird im Kapitel Grundlagen rund um das Thema Zucker behandelt:  wie schädlich ist Zucker, Alternativen für raffinierten Zucker, zuckerfrei Einkaufen und zuckerfreie Küche. Die Fakten sprechen dabei für sich.
Jedes der dann über 60 folgenden Rezepte ist natürlich zuckerfrei und zeigt für Süßes gesunde Zucker-Pendants auf. Ein kurzer Kommentar zu den  Gerichten, wie der Duft eines Gebäcks an Oma  oder der marokkanische Schmortopf an 1001 Nacht erinnern, geben den Speisen eine persönliche Einführung.
Die Zutaten sind systematisch gelistet und die Zubereitung ausfügrlich und erklärend beschrieben. Einige Rezept werden durch zusätzliche, nützliche Tipps ergänzt. Als besondere Hingucker begleiten die Rezepte Fotos von Maria Panzer. Ihre Bildsprache ist so appetitanregend, dass eigentlich jedes Rezept sofort probiert werden will.
Und das mit dem superguten Wohlfühlgefühl: gesund und zuckerfrei – auch zu Ostern.

Rezept für Asia-Pommes mit Knoblauch-Mayo |  Für 4 Personen

Zutaten für die Pommes
1 kg festkochende Kartoffeln
2 EL Speisestärke
2 EL Sesamöl
2 EL Erdnussöl
1/2 TL Salz
1 TL geräuchertes Paprikapulver

Asia-Pommes mit Knoblauch-Mayo s.52 Foto: ©gab aus Soulfood zuckerfrei | EMF Verlag,

Zutaten für die Knoblauch-Mayo
100 ml ungesüßter Sojadrink
200 ml Rapsöl
1 EL Apfelessig
1/2 Limette
1 TL mittelscharfer Senf
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
1 Knoblauchzehe

Außerdem
1 Bund Koriander, 1 Limette
Chiliflocken, 1 EL gerösteter Sesam

Zubereitung
1. Den Ofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze (200 °C Umluft) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
2. Die Kartoffeln putzen, waschen, trocken tupfen und mit der Schale in dünne Pommes-Spalten schneiden. Diese in einer Schüssel mit ausreichend kaltem Wasser ca. 10 Minuten einweichen.
Herausnehmen und mit einem sauberen Küchentuch trocken tupfen. Anschließend in eine Schüssel geben, mit der Speisestärke ummanteln und Sesam- sowie Erdnussöl über die Pommes träufeln. Mit Salz und Paprikapulver würzen und gut vermengen, sodass alle Pommes damit gleichmäßig bedeckt sind.
Die Pommes auf dem Backblech verteilen und im heißen Ofen (oben) 30–35 Minuten goldbraun backen.
3. Währenddessen für die Mayo den Sojadrink in ein hohes Gefäß geben und das Rapsöl und den Apfelessig hinzufügen. Nun alles mit einem Stabmixer aufmixen, dabei den Stab hoch- und runterziehen.
Diesen Vorgang etwa 1–2 Minuten wiederholen, sodass eine dickflüssige Konsistenz entsteht. Den Saft aus der Limette auspressen und diesen mit Senf und etwas Salz und Pfeffer vorsichtig unter die Creme heben.
Den Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse in die Creme drücken. Alle Zutaten noch einmal vermischen und die Knoblauch-Mayo bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.
4. Den Koriander waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Den Saft aus der Limette auspressen. Die Pommes auf zwei Tellern anrichten, die Knoblauch-Mayonnaise darüber träufeln und mit den Korianderblättern, ein paar Chiliflocken und dem geröstetem Sesam bestreuen. Zum Schluss den Limettensaft darüber träufeln.

 

Cover Soulfood zuckerfrei, Alexandra Stech & Felicitas Riederle EMF Verlag

Rezept und Fotos sind aus dem Buch:
Epi-Food | Soulfood zuckerfrei
Aurorinnen: Alexandra Stech und Felicitas Riederle

Über 60 Rezepte: einfach – gesund – ohne Verzicht
EMF Verlag | ISBN: 978-3-96093-871-2

 

Artikelfoto: Lachs-Burger im Rote Bete-Bun; © Foto EMF Verlag, Maria Panzer