AktuellesFoodtrends

Erdbeeren 2021

Was schmeckt nicht alles mit Erdbeeren in köstlichsten Variationen: Erdbeerkuchen, Erdbeereis, Erdbeerenbowle, Erbeerkonfitüre…..
Dabei sieht die Bilanz zur Erdbeerhauptsaison in Süddeutschland 2021 nicht so rosig aus, resümiert der Verband Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer e. V. (VSSE e.V). Starkregen und Hagel haben der Erdbeerhauptsaison im Süden ein Ende mit Preissturz bereitet. Die extreme Witterung hat bei manchen Erdbeerproduzenten für Ausfälle von 70 bis 100 Prozent gesorgt. Nach den heißen Sommertemperaturen, die hohe Erträge nach sich zogen, verdarben Unwetter die Quantität und Qualität der Erdbeeren und führten zu starken Einbußen, Reklamationen und einem Preisverfall.

Erdbeerernte Deutschland 2020

„Der Erdbeeranbau im Freiland war in dieser Saison (2021 Red.)  eine große Herausforderung. Auf den verzögerten Saisonbeginn durch das kalte, nasse und sonnenarme Frühjahr mit einigen Frostnächten folgte der drittwärmste Juni seit Aufzeichnungen mit sehr hohen Temperaturen, Starkregen und Hagel. Aktuell sind die Qualitäten instabil und die Preise eingebrochen, so dass Erdbeeren in den letzten zwei bis drei Wochen nicht mehr rentabel und teilweise unter den Produktionskosten vermarktet werden mussten. Der Einsatz von Hochtunneln hat Erdbeererzeugern in diesem Jahr die Ernte gerettet“, resümiert Simon Schumacher, Vorstandssprecher des Verbands Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer e. V. (VSSE).

Anzahl der Betriebe: 1952
Anbaufläche in ha – Freiland (im Ertrag):  11189,4
Ertrag in t/ha – Freiland: 10,71
Ertrag in t/ha – geschützter Anbau:  19,3
Erntemenge in t: 152177
Erntemenge in t: 120041
Erntemenge in t: 32135,9

 

Erdbeerernte auch in Norddeutschland problematisch

Während in Süddeutschland die Erdbeerhaupternte bereits beendet ist, ist sie in Norddeutschland noch im Gange. So trifft die aktuell extreme Witterungslage die Erdbeerernte im Norden härter: „Wir sind in einer schwierigen Phase. Wir hatten eine gute Frühsaison, aber die Hauptsaison ist nicht rentabel, da es mit der Hitze zu hohen Mengen und dem nachfolgenden Einsetzen des Regens zu Qualitätsproblemen kam, und es aktuell auch für qualitativ gute Ware keine stabilen und ausreichenden Preise gibt. Gute Qualitäten sind bei einer solchen Witterung nur im geschützten Anbau zu erreichen. Wir hoffen auf eine Stabilisierung des Marktes für die Spätsaison, wenn die Erdbeermengen zurückgehen“, erklärt Tilman Keller, Erdbeeranbauberater für Niedersachsen und Schleswig-Holstein.

Nachhaltigkeit in der Erdbeerproduktion

In Deutschland produzieren laut dem Statistischen Bundesamt 1 952 Betriebe auf 11 189 Hektar Anbaufläche im Ertrag Erdbeeren (Zahlen von 2020). Dabei konkurrieren deutsche Erdbeererzeuger unter anderem mit spanischen Erdbeerproduzenten. Während der Mindestlohn seit 1. Juli 2021 in Deutschland bei 9,60 € brutto/Std. liegt, beläuft er sich in Spanien auf 5,76 € brutto/Std, d. h. in Deutschland liegen die Lohnkosten damit um 67 % höher als in Spanien, was sich auf den Erdbeerpreis maßgeblich auswirkt, da die Erdbeerernte von Hand erfolgt.

Laut der Umfrage des Netzwerks der Spargel- und Beerenverbände e.V. unter zur Saison 2021 rund 1000 Beeren- und Spargelerzeugern, an der 303 teilnahmen, setzen 77 Prozent der Betriebe Wasser sparende Bewässerungssysteme und 62 Prozent länger einsetzbare Folien ein. 71 Prozent der Betriebe lassen ihre Folie recyceln und 70 Prozent verwenden recyclebare Verpackungen. Für den Insektenschutz säen 83 Prozent der Erzeuger Blühflächen aus.

Trotzdem ein Tipp für ein herrlich einfaches Erdbeer-Eisrezept mit Erdbeeren und Bananen, ohne weißen Zucker und ohne Zusatzstoffe. Cremig und erfrischend für den heißen Sommer.

Erdbeerbowl mit Nice Ice
Erdbeerbowl mit Nice Ice, Foto: VSSE e.V./
Dagmar Freifrau von Cramm

Zutaten für 4 Portionen:
4 Bananen
750 g Erdbeeren
20 g gehackte Pistazien
150 ml Milch (3,5 % Fett)

Zubereitung: 10 Min. plus 12 Std. Gefrierzeit
1. Bananen schälen, in grobe Stücke teilen. 400 g Erdbeeren waschen, putzen, große Beeren halbieren. Mit den Bananen mindestens 12 h einfrieren.
2. Restliche Beeren waschen, putzen und halbieren oder vierteln. Pistazien hacken.
3. Gefrorene Früchte in den Mixer geben und cremig pürieren. Dabei Milch nach und nach zugeben, bis das Eis eine cremige, aber noch dicke Konsistenz erhält.
4. Erdbeeren auf 4 Schalen verteilen, mit Eis und Pistazien toppen.

Tipp: Statt Milch kann auch Getreide-, Pflanzendrink oder Joghurt verwendet werden

 

Quelle: VSSE e.V.,  Artikelfoto und VSSE e.V./Christoph Göckel