AktuellesReisen & Touren

Kick off für steigenden Berliner Flugverkehr

Bis zu 20.000 Passagiere werden im Juli – im Mai waren es knapp 2.000 – täglich von und nach Berlin Tegel und Schönefeld reisen, prognostizierte heute Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Flughafen Berlin Brandenburg GmbH. Damit nimmt der Berliner Flugverkehr wieder Fahrt auf, immer unter Berücksichtigung der bestehenden Pandemiebedingungen. Ab Juli fliegen bereits wieder 36 Airlines über 100 Zielen in 40 Länder an. Mit dann ca. 30 000 Fluggästen bis Anfang August sind das zwar nicht die rund 35 Millionen jährlichen Fluggäste wie vor der Corona Pandemie 2019, aber mit weiterem Anstieg der Flugbewegungen – auch in neue europäische Urlaubsdestinationen – rechnet der Flughafenchef weiter

Linienflugverkehr & co

Lufthansa fliegt ab Berlin-Tegel wieder mehrfach täglich nach Frankfurt und München. Airlines, wie die Air France, KLM, British Airways oder Brussels Airlines bspw. fliegen ihre jeweiligen Routen nach Paris, Amsterdam, London und Brüssel ebenfalls wieder täglich oder mehrmals täglich.

Billiganbieter easyJet nimmt den Flugverkehr von den beiden Berliner Flughäfen wieder auf und fliegt zunächst 39 Verbindungen ab Berlin an und baut das Flugangebot im Laufe des Sommers weiter aus. Ryanair fährt ihren Flugbetrieb bereits seit dem 21. Juni sukzessive wieder hoch. Ab Juli werden 50 Verbindungen von und nach Schönefeld und Tegel geflogen.

Tourismus

Burkhard Kieker, visitBerlin und Mathias Knospe, TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH, sehen in der steigenden Anzahl der Fluggäste ein Signal für wieder anreisende Berlin-Besucher und sehen optimistisch  Noch lange ist man von einer Normalität entfernt, so der Flughafenchef. Drei  bis vier Jahre wird das wohl bis zur Normalität dauern, so Lütke Daldrup. Vorausgesetzt die Pandemie lässt das Reisen zu.

Das sollten Passagiere beachten

Um das An- und Abfliegen von den Flughäfen Schönefeld und Tegel sicher und verlässlich zu ermöglichen, hat die Flughafengesellschaft zahlreiche Maßnahmen an beiden Flughäfen umgesetzt. Zusätzlich werden die Passagiere gebeten, sich mehr denn je, bereits zu Hause gut auf den Flug sowie den Aufenthalt am Flughafen vorzubereiten und bei der Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln nach Kräften zu unterstützen. Um die notwendigen Sicherheitsabstände einzuhalten, werden ab Juli sowohl in Tegel als auch in Schönefeld wieder alle Terminalbereiche genutzt.

Die wichtigsten Reisehinweise auf einen Blick

1,5 Meter Abstand halten

Mund-Nasen-Schutz im Terminal tragen

Gepäck richtig packen: Pro Passagier nur ein Handgepäckstück

Vor Reiseantritt Flugstatus prüfen und Online Check-in nutzen

Mindestens zwei Stunden vor Abflug am Flughafen sein

Direkt nach Ankunft das Terminal verlassen

Abholer warten vor dem Terminal

Maßnahmen vor Ort

In den Terminals an beiden Flughäfen wurden zahlreiche Maßnahmen umgesetzt, die es den Reisenden erleichtern sollen, die geltenden Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten, um auch unter Corona-Bedingungen gesundheitlich sicher ihren Flug antreten zu können:

Abstandsmarkierungen auf dem Boden in den Check-in-Bereichen, an der Sicherheitskontrolle und an den Gepäckausgaben

Plexiglas-Trennscheiben an Check-in- und Boarding-Schaltern sowie bei der Sicherheitskontrolle und der Passkontrolle

berührungslose Spender zur Händedesinfektion an den Sicherheitskontrolllinien und in den Wartebereichen sowie Tuchspender in den Bereichen der Self-Check-in Counter, um Displays und Griffflächen zusätzlich selbst desinfizieren zu können

aktuelle Informationen zu Abstands- und Hygieneregeln über die Monitore und Durchsagen in den Terminals.

weitere Informationen

Titelbild: Flughafen Tegel, Foto: © gabs