AktuellesKochbücherKostproben

Ramen – Die besten japanischen Nudelsuppen

Japanische Ramen sind im Trend und ein Büchlein, zeigt auf verständliche und exakte Weise, wie unterschiedlichste Ramen Schritt-für-Schritt selbst gemacht werden können. 46 Gericht, in der Regel aus Nudeln, Brühe und verschiedenen Zutaten, wie Gemüse, Fleisch, Geflügel, Meeresfrüchten oder Ei gelingen hier mit maximal sechs. Vorausgesetzt, die Nudeln werden nicht noch aus Weizenmehl, Wasser und Salz selbst zubereitet.

Praktische Informationen
Gebratener Torfu, Foto: gab

Die kleine Übersicht, zu Beginn des Buches, fertiger, asiatischer Nudeln ist für die weitere Verwendung hilfreich. Frische, getrocknete und Instant-Nudeln sind in jedem Asiamarkt und in vielen Biomärkten erhältlich: japanische getrocknete Weizennudeln ohne Ei; frische, breite oder dünne chinesische Nudeln; vor gekochte und getrocknete japanische Nudeln oder chinesische Eiernudeln. Hilfreich und informativ auch die Auflistung fertiger Brühen sowie traditioneller Würzmittel für einen authentischen Ramen-Geschmack: u.a. Helle oder rote Misopaste, japanischer Essig, der aus Reis und Getreide hergestellt wird mit mildem Geschmack oder Layu – rotes Chiliöl.

 

Ramen-Grundrezpte  & co.

Ein Kapitel zeigt Grundrezepte für die Ramen: Brühe Hühnerbrühen, Shoyu-Brühe, Misobrühe, Shio-Brühe aber auch für marinierte Eier.
In weiteren Abschnitten kommt man in den Genuss der asiatischen Nudelsuppen und Rezepte (hier eine Auswahl):

Nudeln mit Garnelen & Spargel, Foto: gab

Shoyu-Ramen
Teriyaki-Ramen mit Huhn und Ei
Miso-Ramen
Herbstramen
Garnelen-Miso- Ramen
Shio-Ramen
Zitronenramen
Ramen mit Muscheln und Sake
Nudeln mit Sauce
Nudeln mit Garnelen und Spargel
Chinesisches Fondue mit Nudeln

Das handliche Büchlein schließt mit einem Rezeptverzeichnis.
Egal welche der beliebten japanischen Nudelsuppe mit der schrittweisen Erklärung zubereitet wird, sie gelingt in kurzer Zeit und schmeckt nach mehr.

Rezept Nudeln mit Garnelen und Spargel

400 g Nudeln nach Wahl
120 ml Tsuyu
2 Tomaten
300 g gekochte Garnelen
200 g grüner Spargel
½ Bund Radieschen
Die Tomaten mit kochendem Wasser übergießen und 2 Minuten ziehen lassen. Dann schälen, würfeln und mit 120 ml Wasser vermischen die Tsuyu unterrühren. In den Kühlschrank stellen.
Die Radieschen waschen und in feine Scheiben schneiden. Den Spargel 3 Minuten in kochendem Wasser garen. Abtropfen und abkühlen lassen.
Die Spitzen abschneiden und die Stangen in kleine Stücke schneiden.
Die Nudeln nach Angabe kochen. Abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen. Auf 4 Tellern verteilen. Spargel, Radieschen und Garnelen auf die Nudeln anrichten. Mit der Sauce übergießen und servieren. (Für vier Personen, Vorbereitung 15 Min., Garen 7 Min.)

Sachiyo Harada
Ramen – die besten japanischen Nudelsuppen
Bassermann-Verlag,  80 Seiten ,46 Rezepte, Fotos von Akiko Ida
ISBN: 978-3-8094-4520-3