AktuellesKostprobenLifestyle

Traditioneller, italienischer Kaffeegenuss

Es ist ein Kultobjekt, das sogar ins Museum of Modern Art in New York geschafft hat. Aber vor allem eine nützlicher Tagesbegleiter für den authentische, italienischen Kaffeegenuss Zuhause. Es ist der erste Blick in die fremde Küche der verrät, ob der angebotene Espresso mit dem klassischen, achteckigen Espressokocher zelebriert wird und damit der Haushalt  zum Team der besonderen Genießer gehört. Denn Kenner schmecken auch in der home kitchen das originale Espressokochen.

Klassiker unter den Espressokochern
Der Klassiker Moka Express in achteckiger Form;
Foto:© Bialetti

Der Bialetti Moka Express ist übrigens mit über 300 Millionen verkauften Exemplaren der meistverkaufte Espressokocher der Welt. Das Material ist doppelt gedrehtes, hochwertiges und poliertes Aluminium. Die Kocher verfügen über ein patentiertes Sicherheitsventil und sind auf fast allen Herdarten (außer Induktion) einsetzbar. Das bedeutet rundum Qualität. Italienischer Lifestyle kombiniert mit italienischem Genuss addiert sich zu Glücksgefühlen.
Den Hersteller, Bialetti, gibt es bereits seit 1919. Seitdem besteht der Firmenanspruch, den perfekten italienischen Kaffee zu kreieren. Erst die richtige Verbindung zwischen Kaffeebohne, Röstung, Mahlgrad und Zubereitung ermöglicht den traditionellen, italienischen Kaffee. In seiner mehr als 100-jährigen Geschichte praktiziert Bialetti diese Philosophie in den Produkten. Dabei vereinen sich Kreativität der Designer und das Fachwissen von Kaffeespezialisten.

 

 

Tradition und Innovation
Mukka Express im originellen Kuhfleckenoutfit; Foto: © Bialetti

Neben Tradition wird Innovation groß geschrieben und die Produkte der Neuzeit und dem Zeitgeist angepasst. Da gibt es für moderne Induktionsherde aus Edelstahl den Espresso Musa oder den Espresso-, Milchkaffee- und Cappuccinokocher Mukka Express im originellen Kuhflecken-outfit. Das integrierte Aufschäumventil ermöglicht bei diesem Kocher einen Cappuccino mit cremigem Milchschaum ohne weiteres Zubehör. Und so geht das fast Unvorstellbare: Die Milch wird einfach in den oberen Teil des Kochers bis zur Markierung gefüllt, und das Aufschäumventil nutzt den heißen Dampf des Wasserkessels zum aufschäumen der Milch. Durch die Regulierung des Ventils wird entschieden, ob ein Cappuccino, ein Milchkaffee oder doch lieber einen Espresso kredenzt werden soll. Schließlich kombinieren sich Leidenschaft der Produzenten mit der Leidenschaft des Genießens zu einem zufriedenen, emotionalen Kaffee-Erlebnis.

 

 

Artikelfoto: Edelstahl- und Induktionskocher  Espresso Musa,© Bialetti
Quelle: www.livingpress.de