AktuellesFreizeit & TouristikLänder & RegionenReisen & Touren

Aktueller Kreuzfahrtmarkt

Die Nicko Cruises online Pressekonferenz Anfang März 2022 präsentierte gleich zwei Highlights. Nach 30 Jahren des erfolgreichen Unternehmens zeigte es seinen zeitgemäßen Marken-Relaunch sowie die Vorstellung der ersten Weltreise-Tour 2023/24 mit den Destinationen und Routen in vier Etappen 1: Von Lissabon bis Mauritius, 2: Von Mauritius bis Manila, 3: Von Manila bis Puerto Vallarta, 4: Von Puerto Vallarta nach Lissabon mit dem Kreuzfahrtchif VASCO DA GAMA

Kreuzfahrtmarkt und der Krieg in der Ukraine

Zuvor, auf Grund des russischen Krieges in der Ukraine, ging Guido Laukamp, Geschäftsführer Nicko Cruises, auf die Situation der Kreuzfahrtmarktes mit Ausblicken ein. Als „Buchungsbremse“ bezeichnete er den aktuellen Krieg. Flusskreuzfahrten in Russland sind bereits abgesagt, der Ostseereisen, der „Verkaufsrenner“, ab/ bis Deutschland werden augenblicklich um geroutet. Informationen dazu teilt der Reiseveranstalter zeitnah mit. Ebenso Änderungen bei Donau- Kreuzfahrten, die selbstverständlich nicht in den ukrainischen Delta-Bereich führen.
Tendenziell rechnet Nicko Cruises mit aufgestautem Nachholbedarf an Kreuzfahrten für 2022 – auf den Flüssen wie auch auf hoher See. „Die Kunden haben Geld, Lust und Zeit zu reisen,“ resümiert der Geschäftsführer.

“Time to discover”
Katalog Weltreise
Foto: © Nicko Cruises

Der Marken-Relaunch markiert Veränderung und Aufbruch. “Slow Cruising” lautet die Ansage.  Mit Beispielen aus Print- und Online Medien veranschaulicht der Kreuzfahrtexperte seinen Relaunch mit neuem Logo und Claim, mit Frische in Design, Farbigkeit und Bildsprache.”
Zur Premiere startet passend der Weltreise-Katalog: “Time to discover”.
Der neue Katalog ist hier online verfügbar.

 

 Artikelfoto:  Vasco da Gama; Foto: © nicko cruises / Lars Böhnke & Holger Leue