AktuellesFreizeit & TouristikReisen & Touren

„Bestival“ 2022 mit positiver Resonanz

Berlin zeigte sich erfolgreich wieder von seiner besten Seite. Zum zweiten Mal präsentieret sich die Hauptstadt mit ihren neuen, innovativen und bekannten und Highlights den nationalen und internationalen Expert:innen aus der Veranstaltungs- und Tourismus- und Kongressindustrie, Über 800 Gäste aus der MICE- Branche , Meetings, Incentives, Conventions und Events, folgten der Einladung von visitBerlin und erlebten das Business Festival an zwei Tagen, 25. und 26. August 2022 in Berlin – direkt und wieder ganz persönlich.

Burkhard Kieker, visitBerlin-Geschäftsführer eröffnete das „Bestival am 25. September 2022. „Heute kommen in Berlin mehr als 800 nationale und internationale Branchenexperten aus Visitor Economy und Kongresswirtschaft in Berlin zusammen. In einer einzigartigen Mischung aus Vorträgen, Workshops und Live-Erlebnissen stellen wir ihnen unsere Stadt vor und diskutieren über aktuelle Trends. Dank der guten Zusammenarbeit mit vielen Berliner Partnern konnten wir dieses Event realisieren.“

Eröffnungspressekonferenz mit Burkhard Kieker, visitBerlin-Geschäftsführer; Jocelyn B. Smith, Künstlerin und Coach; Stefan Athmann, Vorstandsvorsitzender des visitBerlin Partnerhotels e.V.; Anna Günther, Vorstand der Säule „Locations“, Berlin Event Network e.V. (v.l.n.r.); Foto: ©gab

Vielfältiges „Bestival“-Programm

Podiumsdiskussionen, Workshops, Vorträge, Präsentationen, Live-Acts, Thementouren und Events beinhaltete das „Besival“ Programm, zum Abschluss sogar eine „Langen Nacht der Hotels“. Das Programm konnte individuell, je nach Interessen der Teilnehmer:innen zusammengestellt werden, mit dem Ziel, persönliche Kontakte zu ermöglichen, Netzwerke zu fördern und das in den unterschiedlichsten Locations der Stadt.
Dafür standen fünf Erlebniswelten zur Auswahl, die Berlin für die Gäste in der ganzen Vielfalt charakterisierten:
BERLIN SUSTAINABLE: URBAN JUNGLE
Nachhaltigkeit mit Urban Gardening, vegane Restaurants oder Shared Mobility. Mit dem Zertifikat „Sustainable Partner“ zeigen immer mehr Unternehmen ihr Commitment auf dem Weg zur Nachhaltigkeit.
BERLIN GLAMOUR & LIFESTYLE
Fashion, Style und Bling Bling, Glamouröse Cocktail Bars, Fine Dining auf Sterne-Niveau
WILD BERLIN
Die bunte Subkultur- und Partyszene
ART & MUSIC BERLIN
Von Streetart bis Galerie, von Clubkonzert bis Philharmonie, von Street Performance bis Schaubühne
INNOVATIVE BERLIN
Mit Kreativen, Techies und Wissenschaftler:innen

Sängerin und Künstlerin Jocelyn B. Smith
Keynote „Matla Ahuna – The Power is Within Me“ und das Konzert gestaltete Jocelyn B. Smith zur Eröffnungsveranstaltung, Foto: ©gab

Die interantionale Künstlerin  Jocelyn B. Smith eröffnete das „Bestival“ mit ihrer Keynote „Matla Ahuna – The Power is Within Me“ und einem einfühlsamen Konzert im Kino „International“, Jocelyn B. Smith bildete den Auftakt zu zahlreichen hochkarätigen Acts auf dem Event. In weiteren Vorträgen und Talkrunden präsentieren Speaker wie Enver Duminy, CEO von Cape Town Tourism, Prof. Wolfgang Georg Arlt, Tourismusforscher und Leiter des Meaningful Tourism Center, die Geschäftsführerin der greenstorming GmbH für nachhaltiges Eventmanagement, Cornelia Wiemeyer sowie die Geschäftsführerin der Internationalen Filmfestspiele Berlin, Mariette Rissenbeek, und David Friedrich-Schmidt, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Neurologie, ihre Ideen und geben neue Impulse. Zu den Live-Acts zählen der Berliner Pop-Art-Künstler Jim Avignon und das DJ-Duo Bader & Bernhard.
„Austragungsorte“ der Veranstaltungen und Meetings waren bekannte und angesagte Locations der Stadt:
Kino International  und Café Moskau an der Karl-Marx-Allee, Badeschiff  an der Spree.,Venue an der Arena Berlin sowie Clärchens Ballhaus in Berlin Mitte.

Nachhaltigkeitsstrategie nach Kriterien der Initiative „Sustainable Meetings Berlin“

Für die Gäste hießen die unterschiedlichen Standorte der Veranstaltungen auch die öffentlichen Verkehrsmittel in Berlin kennenzulernen. Denn es war ein besonderer Anspruch der Organistoren, das Thema Nachhaltigkeit in den Focus des „Bestival“ zu stellen. Dazu gehörte eben auch der Aufruf an die Gäste, die öffentlichen Verkehrsmittel in Berlin zu nutzen.

Eröffnungsveranstaltung im Kino International, Foto;© gab

Die gesamte Konzeption, Organisation und Durchführung des „Bestival“ folgt einer Nachhaltigkeitsstrategie, die auf den Kriterien der Initiative „Sustainable Meetings Berlin“ sowie der ISO 20121 für nachhaltiges Eventmanagement der internationalen Organisation für Normung (ISO) folgt. So erfolgt zum Beispiel die vollständige CO2-Kompensation durch den zertifizierten Anbieter „Atmosfair“ nach Gold Standard. Alle Dienstleistenden, auch in ihrer Lieferkette, werden dazu verpflichtet, ökologisch zu arbeiten und die durch sie entstehenden Emissionen zu messen und dokumentieren. Im Café Moskau, dem Hauptveranstaltungsort des „Bestival“, wird das Tageslicht genutzt und die Beleuchtung auf ein Minimum heruntergefahren, die Lüftungsanlage möglichst nur zum Durchlüften, nicht zum Kühlen verwendet. Das gesamte Catering für das „Bestival“ ist vegetarische beziehungsweise vegan. Das Ziel ist es, das „Bestival“ langfristig klimaneutral umzusetzen. Die Veranstaltung ist Teil des Neustartprogramms für die Tourismus- und Veranstaltungswirtschaft Berlins und wird durch die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe gefördert.

„Bestival“ begeisterte die Teilnehmer:innen der Tourismus- und MICE-Branche

Ganz Berlin präsentierte sich während der zwei Tage des „Bestivals“ als imposante Bühne. Der Auftritt der Stadt als Gastgeber war erneut  gelungen. Die “Bestival”-Gäste vermittelten durchweg großes Interesse an den vielfältigen Themen der Stadt und Begeisterung. Weiterhin steigende Besucherzahlen aus dem In- und Ausland werden bestätigen, das das “Befestival” ein zweckvoller und effizienter Multiplikator für die Hauptstadt bleibt.

Artikelfoto: Das traditionsreiche Café Moskau war Hauptveranstaltungsort beim „Bestival“ 2022; Foto: ©gab