AktuellesBühnenKulturKunst & KulturMusik

Placido Domingo und Anna Netrebko 2022 in der Arena di Verona

Veröffentlicht

In den legendären Opernnächten Veronas sind auch Placido Domingo und Anna Netrebko 2022 dabei, wenn die großen Opern unter dem freien Himmel in der Arena di Verona erklingen: Carmen von Bizet, Aida und La Traviata (Verdi) in den Inszenierungen von Franco Zeffirelli, Nabucco unter der musikalischen Leitung von Daniel Oren und Alvise Casellati und Turandot (Puccini) ebenfalls die Inszenierung von Zeffirelli. Sie alle werden in der Zeit vom 17. Juni bis zum 4. August 2022 an ausgewählten Abenden auf der Bühne Veronas zu sehen und zu hören sein: neben Weltstars u.a. Placido Domingo, Anna Netrebko, Lisette Oropesa, Maria José Siri auch 35 junge international aufstrebende Künstler:innen  wie J’Nai Bridges, Elīna Garanča, Ludovic Tézier, Ildar Abdrazakov, Freddie De Tommaso u.v.a..

 99. Opernfestival in Verona
Foto: Arena di Verona@ph Veneto region

Auf dem Spielkalender des 99. Opernfestivals der Arena von Verona sind 46 einmalige Vorführungen vorgesehen. Am 17. Juni startet das Festival mit Carmen sowie weiteren Aufführungen am 24.,30., Juni,14.,21.,31. Julie, 11.,14., 27 August. Am 18. 6. Schließt sich die Premiere mit Verdis Aida mit danach 11 Aufführungen an. Das größte Open Air Theater der Welt, bietet zusätzlich zu Nabucco, La Traviata und Turandot drei weitere exklusive Abende mit besonderen Highlights:

Carmina Burana am 12.8. und Domingo in Verdi Opera Night am 25. August. An der Seite von Domingo werden in drei Akten aus Verdis Bühnenausstattung Maria José Siri, Fabio Sartori, Clémentine Margaine und zum ersten Mal in der Arena, der Bass Ildar Abdrazakov auftreten. Zusätzlich zu den seltenen Gesangsrollen von Macbeth und Don Carlo, wird Domingo anlässlich des Galaevents in der Rolle von Amonasro in der Szene des Triumphes in Aida debütieren.

Ballettabend Roberto Bolle and Friends

Roberto Bolle and Friends fand zum ersten Mal im Jahre 2012 in der Arena statt und ist seitdem ein beliebter Ballettabend beim Publikum. Roberto Bolle, Primo Ballerino und gleichzeitig auch Étoile an der Mailänder  Scala und Principal Dancer des American Ballet Theatre von New York, vereint in seinem Programm klassischen, modernen und zeitgenössischen Tanz und das zusammen mit internationalen Ballettstars der bekanntesten Ballettkompanien (20.7.).

Am Vorabend des 100. Opernfestivals steht Verona wieder im Zeichen von Kunst und Kultur, im Zeichen der Oper mit ihren grandiosen Inszenierungen und großen internationalen Interpreten.
„… Mit Spannung, Vorfreude, Begeisterung und Hoffnung möchten wir wieder den Mondaufgang auf unseren Zinnen bewundern können, das Mondlicht auf den Zigeunerzelten und die in Gold getauchten Pyramiden, während im Amphitheater der Gesang und die universelle Musik unserer Meister bis zu den entferntesten Sitzreihen erklingt. Wir wünschen uns, oder besser wir haben das Bedürfnis, dies alles voll mitzuerleben, wieder atmen zu können…. und die Arena ist purer Sauerstoff,“ sagt Oberintendanten und künstlerische Leiterin Arena di Verona, Cecilia Gasdia.

Artikelfoto:  Arena die Verona, Pixabay License